Die Spanier lieben das Glücksspiel

Die Spanier wissen, wie man spielt. Spanier wetten auf fast alles: Bingo, Spielautomaten, Fußball, Pferderennen und Lotterien. Sie setzen einen hohen Anteil ihres Einkommens, höher als jede andere Nation. Der Jahresbetrag pro Kopf und Jahr beträgt rund 480 Euro. Rund 15 Prozent des durchschnittlichen Hauseinkommens. Einige Forschungen sagen sogar, dass sie 10 mal mehr für Glücksspiele ausgegeben haben als für Versicherungen. Man kann fast sagen, dass Glücksspiel eine nationale Obsession ist.

„El Gordo“ Nationale Lotterie

Lotterien sind die beliebtesten in Spanien. Jedes Jahr um Weihnachten veranstaltet Spanien die größte Lotterie der Welt, die „El Gordo„. Diese Lotterie besteht aus 108 Serien mit 66.000 Losen. Der Gesamtbetrag, der beim „El Gordo“ gesetzt wird, beträgt über 1,7 Milliarden Euro! Wenn du mehr zu El Gordo wissen möchtest dann lies dir den Leitfaden zur spanischen Weihnachtslotterie durch.

Aber nicht nur Lotterien sind beliebt, auch Bingo ist seit langem beliebt.

Bingo

Das Glücksspiel wurde 1977 legalisiert. Zuerst wurden nur Geschicklichkeitsspiele legalisiert. 1981 wurden auch Glücksspiele wie Slots und Bingo legal. Danach wurde Bingo bei den Einheimischen sehr beliebt. Hunderte von Hallen wurden im ganzen Land eröffnet.

Aufgrund des neuen landesweiten Rauchgesetzes hat der Bingo-Markt in letzter Zeit einen Rückgang der Besucherzahlen erlitten. Online-Glücksspiele in Online-Casinos sind auch in Spanien legal. So haben die Spanier das Online-Bingo entdeckt. Online-Bingo-Betreiber haben ein Wachstum von 24% festgestellt!

Online-Glücksspiele nehmen zu

Verschiedene Unternehmen beschreiben den Online-Glücksspielmarkt als potenziell am schnellsten wachsenden Markt. Online-Glücksspielunternehmen unterstützen viele der spanischen Fußballmannschaften. Spanien ist also ein zu beobachtender Markt!…